Max J.

Ich heiße Max, bin 24 Jahre alt und schon seit 16 Jahren beim Kreuzpfadfinderbund. An der Universität Wuppertal studiere ich Physik, dort bin ich im studentischen Segelverein als Ausbilder aktiv.
Russland und die russische Sprache interessieren mich schon seit einiger Zeit, da meine Großeltern aus dem slawischen Raum stammen. Auch die Mongolei möchte ich gerne sehen, da unsere typischen schwarzen Zelte dort ihren Ursprung finden. Seit einem Jahr betreibe ich Kung Fu. Deswegen freue ich mich am meisten auf den letzten Halt unserer Reise, China. Dort hoffe ich die Wurzeln meiner Sportart entdecken zu können.
Besonders ist für mich die lange Dauer der Fahrt und die weite Entfernung über drei Landesgrenzen. So ein Projekt wurde bisher nicht geplant und ich hoffe wir können viele, vor allem jüngere, Mitglieder begeistern, später selbst solche Fahrten möglich zu machen.
In Vorbereitung auf die Aktion haben Franzi und ich uns bei einem Russisch-Kurs angemeldet und ich bin sehr gespannt, wie gut die Kommunikation vor Ort klappt. Kontakt zu mongolischen Pfadfindern habe ich bereits aufgenommen und ich freue mich diese kennenzulernen und die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der deutschen und mongolischen Jugendarbeit zu erfahren.
Ich bin sehr gespannt auf die Reise und freue mich auf interessante Begegnungen im und um den Zug.
Gut Pfad, Max